Gewerkschaft kritisiert Schliessung von Conti-Fabrik

Im südschwedischen Gislaved sind die Verhandlungen des deutschen Arbeitgebers Continental mit der Gewerkschaft in vollem Gange. Mit der Schließung der Conti-Reifenfabrik im Ort verlieren 800 Personen ihren Job. Die Unternehmensleitung hatte mitgeteilt, die Produktion noch sieben Monate lang in Gang zu halten. Die Conti-Gewerkschaft hat das Vorgehen der Konzernleitung als rücksichtslos und die Schliessung der Fabrik als zweifelhaft bezeichnet. Die Gewerkschaft fordert, dass die schwedische Regierung eingreift oder den Betrieb übernimmt.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista