Viking-Fähre auf Grund bei Åland

Die Fähre ”Isabella” ist heute Nacht mit 630 Passagieren an Bord in den südlichen Schären der Ostseeinsel Åland auf Grund gelaufen. Bei der Havarie gerieten der Propeller und das Steuer auf der Backbordseite der Fähre außer Betrieb, Personen kamen nicht zu Schaden. Am Nachmittag bugsierte die Küstenwache das Schiff der Reederei Viking Line in einen Hafen von Åland.
Die Isabella befand sich auf dem Weg aus dem finnischen Turkku nach Stockholm. Die Ursache der Havarie ist noch nicht bekannt. Es wird angenommen, dass der nächtliche Schneesturm zu dem Unglück beigetragen hat.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista