SAS-Pilot ohne Schuld in Linate

In der italienischen Untersuchung über das Flugzeugunglück von Linate im Oktober konnte dem Piloten der SAS-Maschine keine Schuld zugewiesen werden. Dagegen habe der Pilot der deutschen Cessna kurz vor dem Zusammenstoß eine falsche Position angegeben. Die Fluglotsen im Tower hätten diese Position richtig deuten müssen, heißt es weiter in dem vorläufigen Bericht über das Unglück.
Bei dem Zusammenstoß der deutschen Cessna mit einer Maschine der skandinavischen Fluggesellschaft SAS auf dem Linate-Flugplatz von Mailand am 8. Oktober waren insgesamt 118 Menschen ums Leben gekommen.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista