Mutmaßliche Terroristen ausgewiesen

Zwei mutmaßliche Terroristen sind in ihr Heimatland Ägypten ausgeliefert worden. Nach Informationen der Zeitung Al-Hayat in London, werden die Männer verdächtigt, für das Massaker an 58 Touristen vor vier Jahren in Luxor verantwortlich zu sein. Ein Regierungssprecher sagte, Schweden habe die schriftliche Garantie erhalten, dass in dem Fall nicht die Todesstrafe verhängt wird. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International verurteilte die Abschiebung der Asylbewerber indessen als Verstoß gegen das Völkerrecht.

Alexander Budde