Zuwanderer fühlen sich im Arbeitsleben diskriminiert

Immer mehr Zuwanderer fühlen sich im Arbeitsleben benachteiligt. Die Zahl der Anzeigen wegen ethnischer Diskriminierung sei im Vergleich zum Vorjahr um drei Viertel gestiegen, teilte das Büro des Ombudsmanns gegen Diskriminierung mit. Besorgnis erregend sei zudem die wachsende Zahl muslimischer Frauen, die sich aus religiösen Gründen benachteiligt fühlen.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista