Sami verlieren Rechtsstreit um Suorva-Staudamm

Im Streit um den Grundbesitz am Suorva-Staudamm in Nordschweden hat die Volksgruppe der Sami eine Niederlage erlitten. Der oberste Gerichtshof wies eine Klage der samischen Gemeinde Sörkaitums gegen den Energiekonzern Vattenfall zurück. Vattenfall ist damit rechtmäßiger Eigentümer des Grundstücks. Die Gemeinde hatte vor fünf Jahren gegen die Überschreibung staatlichen Grundbesitzes auf den Konzern geklagt und sich dabei auf das traditionelle Recht auf Nutzung des Bodens berufen.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista