Schneeunwetter

Die anhaltenden Schneefälle der vergangenen Tage haben zu Stromausfällen und Verspätungen im öffentlichen Verkehr geführt. In Süd-und Westschweden waren am Vormittag rund 7 000 Haushalte ohne Strom. Der staatliche Stromerzeuger Vattenfall hatte 140 Beschäftigte im Einsatz, um die Überlandleitungen von Schnee frei zu halten. Auf der Strecke zwischen Sundsvall und Hudiksvall im Norden des Landes stand der Zugverkehr still. In Stockholm ist der öffentliche Verkehr stark beeinträchtigt. Auch im Flugverkehr ist mit Verspätungen zu rechnen, wird vom Luftfahrtsamt mitgeteilt.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista