Baxter-Skandal: Kroatische Ermittler finden Nervengas

Im Zusammenhang mit ungeklärten Todesfällen durch Dialysefilter hat eine kroatische Untersuchungskommission schwere Vorwürfe gegen das Pharmaunternehmen Baxter erhoben. In den in Schweden hergestellten Filtern des Unternehmens seien Rückstände eines giftigen Nervengases nachgewiesen worden, meldet die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Ermittlungskreise. Möglicherweise sei das Gas durch eine chemische Reaktion im Filter entstanden.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista