Wirtschaftsminister kritisiert mangelne Winterfestigkeit

Das Zentralamt für Eisenbahnwesen, die Schwedische Bahn und private Eisenbahnunternehmen informierten heute die Regierung über die Auswirkungen des strengen Winterwetters. In den letzten Wochen ist es zu schweren Behinderungen und Ausfällen im Schienenverkehr gekommen. Ursache waren unter anderem Schneefälle und Frostschäden an Waggons und Lokomotiven.
Wirtschaftsminister Björn Rosengren warf den Unternehmen große Mängel bei Information, Räumungsarbeiten und Bereitschaftsdiensten vor. Er forderte bis zum 15. Februar einen Maßnahmenplan zur Beseitigung der Missstände.

Sybille Neveling

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista