EU hilft Schweden bei Euroeinführung

Der Vorsitzende der EU-Kommission, Romano Prodi, hat den von Schweden angestrebten Kurs in die Währungsunion begrüßt. Ministerpräsident Perssons Fahrplan folge zwar nicht den formalen Forderungen der EU, aber man werde sich flexibel zeigen, erklärte Prodi auf einer Pressekonferenz heute. Der schwedische Regierungschef hatte eine Volksabstimmung 2003 und die Einführung des Euro 2006 in Aussicht gestellt. Eine Mehrheit der Parlamentsparteien unterstützt den Vorschlag.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista