Linke wollen Korrektur in Nahostpolitik

Schwedens Linke haben die Regierung aufgerufen, den Kurs in der Nahostpolitik zu korrigieren. Schweden habe unter der Leitung von Ministerpräsident Göran Persson immer deutlicher eine israelfreundliche Haltung eingenommen. Nun sei es an der Zeit, dass sich die Regierung für die Rechte der Palästinenser stark macht, damit UNO-Truppen die Überwachung der Krisenregionen übernehmen können, heisst es in einer Erklärung der Delegierten des Parteitags in Västerås.

Gundula Adolfsson