Kosovo-Albaner erhalten Asyl

Mehrere tausend Flüchtlinge aus dem Kosovo erhalten in Schweden Asyl, obwohl der Reichstag ihre Rückführung beschlossen hat. Schweden hatte während des Kosovo-Krieges vor drei Jahren rund 7000 Flüchtlinge aufgenommen. Rund drei Viertel aller Asylanträge sind nach Informationen des schwedischen Rundfunks anerkannt worden. Das schwedische Parlament hatte im Mai beschlossen, dass 4000 noch nicht zurückgekehrte Kosovo-Albaner ausgewiesen werden sollen.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista