Persson trifft Blair: Wirtschaftsreformen angemahnt

Ministerpräsident Göran Persson hat eine schnellere Umsetzung von Wirtschaftsreformen in Europa angemahnt. Nur so könne der Kontinent bis 2010 zur stärksten Wirtschaftsmacht aufsteigen, schreibt Persson in einem Beitrag für die britische Finanzzeitung Financial Times. Ländern, die etwa die Energiesteuern und das Patentrecht angleichen wollten, müsse eine engere Zusammenarbeit erlaubt sein. Persson sprach sich zudem für eine weitere Deregulierung der Strom- und Finanzmärkte aus. Der schwedische Ministerpräsident traf heute in London mit dem englischen Regierungschef Tony Blair zusammen. Die Haltung der beiden Länder zur Euro Bargeldeinführung galt als wichtigstes Thema der Unterredung.

Alexander Budde