Bargeld für Afghanistan

Afghanistans Übergangsregierung braucht rasch Bargeld, um arbeitsfähig sein zu können. Dies betonte Entwicklungshilfeminister Jan O Karlsson heute in Stockholm wenige Stunden nach seiner Rückkehr aus Afghanistan. In der kommenden Woche will die schwedische Regierung ihre Hilfsstrategien für die nächsten drei Jahre festlegen. Für den Wiederaufbau Afghanistans werden dabei voraussichtlich umgerechnet rund 100 Millionen Euro veranschlagt.

Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista