Geldstrafe für Vize-Wirtschaftsministerin

Vize-Wirtschaftsministerin Mona Sahlin hat in einem Polizeiverhör zugegeben, ihr mit Fahrverbot belegtes Auto mehrfach gefahren zu haben. Dies berichtet die Zeitung Expressen. Sahlin habe eine Geldstrafe akzeptiert und entgehe somit einem Prozess, schreibt das Blatt. Sahlin war in der Vergangenheit mehrfach wegen Nachlässigkeit mit privaten Finanzen in die Schlagzeilen geraten. Ein Rücktritt wegen der jüngsten Affäre sei jedoch nicht aktuell, hatte Ministerpräsident Persson gestern klargestellt.

Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista