Anna Lindh verurteilt Bushs Nahost-Politik

Schwedens Aussenministerin Anna Lindh hat die Nahost-Politik von USA-Präsident George Bush scharf kritisiert. 

Die verhärtete Position der USA gegenüber Palästinenserpräsident Arafat sei zutiefst beunruhigend, sagte Anna Lindh dem schwedischen Rundfunk. ”Ich finde, diese Diskussionen über eine Gleichstellung von Arafat und Terroristen sind unsachlich, sie sind dumm und vor allem gefährlich. Mit dieser Politik belohnt man die israelische Gewalt in Nahost.So kommt man dem Frieden oder Friedensverhandlungen nicht näher”, sagte Anna Lindh. Auch die Pläne der Bush-Regierung zur Schliessung der Palästinensischen Vertretung in Washington verurteilte die Aussenministerin scharf.

Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista