Berufung nach Göteborger Krawallen

Im Zusammenhang mit den Krawallen beim Göteborger EU-Gipfel im vergangenen Juni hat das Oberste Gericht Schwedens heute erstmals über die Neuaufnahme eines Falles entschieden. Die Entscheidung betrifft einen zwanzigjährigen Schweden, den das westschwedische Berufungsgericht zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt hatte. Das Oberste Gericht will in Kürze das Strafmaß prüfen.

Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista