Gewerkschaft gegen Schwarztaxis

Laut einer Untersuchung der Taxifahrergewerkschaft gibt es rund 1000 Schwarztaxis im Lande. Der Verband fordert nun eine strengere Gesetzgebung bei der Vergabe von Zulassungen. Die Grosstadtregionen Stockholm und Göteborg seien besonders betroffen, heißt es. In den meisten Fällen könnten die Schwarztaxis mit Kriminaldelikten wie Körperverletzung, Vergewaltigung und Überfällen in Verbindung gebracht werden. 1998 waren die Zulassungsregeln zum ersten Mal verschärft worden. Seitdem sind einzelne Fahrer von Schwarztaxis zu Geldstrafen verurteilt worden. Die Strafen fielen zu milde aus, meint die Gewerkschaft.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista