Haftstrafe für Demonstranten aus Linköping

Das Göteborger Amtsgericht hat drei Jugendliche aus Linköping wegen der Ausschreitungen beim EU-Gipfel im Vorjahr zu Bewährungs- und Haftstrafen verurteilt. Ein 23-Jähriger muss für zwei Jahre in Gefängnis, die beiden 18-jährigen Mitangeklagten erhielten Bewährungsauflagen. Nach Überzeugung des Gerichts hatten sich die Jugendlichen des gewaltsamen Aufruhrs und schwerer Körperverletzung schuldig gemacht.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista