Persson will keine Rotation nach Erweiterung

Ministerpräsident Persson hält eine Rotation der Ratspräsidentschaft nach der EU-Erweiterung für aussichtslos. Auf lange Sicht könne die Rotation in einer deutlich größeren Union nicht aufrechterhalten werden, erklärte Persson in Stockholm. Eine Alternative zum halbjährigen Wechsel der Präsidentschaft nannte der Regierungschef nicht. Er schloss sich indes der britischen Haltung an, wonach mehr Macht den Nationalstaaten statt der EU-Kommission zugesprochen werden soll.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista