Änderung des Erbrechts avisiert

Die schwedische Regierung kündigt eine Änderung des Erbrechts an. Erben von Holocaust-Opfern sollen künftig auch in Schweden Zugang zu den Guthaben lange unbekannter Konten erhalten.

In der letzten Woche hatte ein Fall Aufsehen erregt, in dem den Erben eines Letten, der ein Konto in Schweden eröffnet hatte und später Opfer des Holocausts geworden war, die Auszahlung des Guthabens verweigert wurde. Der staatliche schwedische Nachlassfond hatte seine Ansprüche geltend gemacht.

Sybille Neveling


 

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista