Verfassungsausschuss soll Estonia prüfen

Vertreter von vier Parlamentsparteien wollen das Agieren der schwedischen Regierung im Fall Estonia prüfen lassen.

In einem Antrag an den Verfassungsausschuss des Parlaments schlagen die Abgeordneten vor zu untersuchen, wie die Regierung ihren Verpflichtungen nach Veröffentlichung des Havarieberichts nachgekommen ist. Die Vertreter der Konservativen, Liberalen, Christdemokraten und der Umweltpartei führen neue Fakten über die angebliche Seetüchtigkeit der Estonia sowie die Verfälschung von Dokumenten an. Diese Tatsachen seien erst nach dem Bericht der internationalen Havariekommission ans Tageslicht gekommen, heißt es.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista