Militärausgaben auf wichtigste Bereiche fokussieren

Der Oberbefehlshaber der Streitkräfte, Håkan Syrén, hat die Regierung aufgefordert, mitzuteilen, welches die wichtigsten Aufgaben des schwedischen Militärs in den kommenden Jahren sind. Aufgrund der Mittelkürzungen fehlten im übernächsten Jahr 64 Millionen Euro im Haushalt der Streitkräfte. Aufgrund der angespannten Haushaltslage seien bereits Bereitschaften reduziert, die Lieferung neuer Jagdflugzeuge verschoben und die Zahl der Wehrpflichtigen verringert worden. Die vorhandenen Gelder müssten daher in Zukunft für die wichtigsten Bereiche gebündelt werden, so Syrén bei der Vorstellung des Etats für die kommenden Jahre.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista