Schwarzer Vogel (Foto: Flickr)
Diskriminierende Vogelnamen sind bald passé in Schweden (Foto: Flickr)

Rassistische Vogelnamen ausgetauscht

Rassistische und beleidigende Vogelnamen gehören demnächst der Vergangenheit an.

Schwedens Ornithologische Vereinigung will das Register über Vogelnamen auf neusten Stand bringen. Die schwedischen Begriffe „Zigeunervogel“, „Negerfink“ oder „Kaffernsegler“ sind Beispiele von Arten, die neue Namen erhalten, berichtet der Privatsender TV4. Es sei rassistisch und volksverhetzend, etwa in Südafrika das sogenannte K-Wort zu verwenden, sagte Erling Jirle von der Universität Lund dem Sender.

Bei der Übersicht des Vogelnamenregisters sollen auch solche Arten neue Namen erhalten, die direkt aus dem Englischen ins Schwedische übersetzt wurden. Viele Namen hätten direktübersetzt eine völlig andere Bedeutung auf Schwedisch, so der Bericht von TV4.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".