Wichtige Integrationsmaßnahme abgeschafft

Die schwedische Agentur für Arbeit schafft eines der wichtigsten Integrationsmaßnahmen ab.

Die sogenannten Etablierungslotsen, die Einwanderern bei der Arbeitssuche und Einführung in die schwedische Gesellschaft behilflich sein sollen, wird es bald nicht mehr geben. Die Qualität und Sicherheit könne nicht garantiert werden, begründete Mikael Sjöberg, Generaldirektor der Behörde, den Beschluss. Der Nutzen und die Kosten des Lotsensystems war mehrfach kritisiert worden, zuletzt vom schwedischen Rechnungshof. Viele Lotsen-Unternehmen waren zudem in kriminelle Machenschaften verwickelt und wendeten unlautere Werbemethoden an. 2010 hatte die bürgerliche Vorgängerregierung das Etablierungssystem eingeführt als „größte Veränderung der Integrationspolitik seit vielen Jahrzehnten.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".