Schwedens Waffenexport geht zurück

Schweden hat im vergangenen Jahr Waffen im Wert von umgerechnet knapp 840 Millionen Euro exportiert. Das ist ein Rückgang von gut einem Drittel im Vergleich zu 2013.

Nach Angaben des staatlichen Amtes für Waffenkontrolle ging der Löwenanteil der Waffen mit fast 80 Prozent in EU-Länder und an Kooperationspartner wie die USA, Norwegen, Australien und Kanada. Unter den übrigen zwanzig Prozent befinden sich auch Länder wie Thailand, Indien, Algerien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Saudi-Arabien. Vor allem die Lieferungen an das autoritäre Königreich Saudi-Arabien sind umstritten.

Die fünf größten Empfänger von schwedischen Waffen

1. USA

2. Norwegen

3. Thailand

4. Großbritannien

5. Indien

Quelle: Inspektionen för strategiska produkter (ISP)

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.