Regierung verhandelt über teure Windenergie

Der flächendeckende Ausbau der Windenergie könnte für die schwedischen Steuerzahler und Stromkunden Kosten in Milliardenhöhe bringen. Nach Informationen des Schwedischen Rundfunks verhandelt die Regierung mit mehreren Parteien um die Höhe staatlicher Subventionen. Die Betreiber von Windkraftwerken haben sich für einen Zuschuss von 55 Öre pro Kilowattstunde ausgesprochen. Sollte der Anteil der Windenergie wie geplant 10 Terrawatt erreichen, entstünden jährliche Kosten von rund 5 Milliarden Kronen.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista