Situation der Flüchtlingskinder kritisiert

Die Zustände im Flüchtlingslager für elternlose Kinder im schwedischen Carlslund werden in immer stärkeren Maße kritisiert. Politiker der bürgerlichen Oppositionsparteien haben heute die Schliessung des Lagers gefordert. Hintergrund sind Berichte über Selbstmordversuche und Prostitution im Lager des Stockholmer Vorortes Carlslund. Unterdessen hat die Chefin der Generaldirektion für das Gesundheits- und Sozialwesen gefordert, dass die Sozialbehörden einen deutlichen Auftrag zur Betreuung der Flüchtlingskinder erhalten sollten.

Dieter Weiand

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista