Überschwemmungsgefahr in Westschweden

Der See Finjasjön außerhalb von Hässleholm droht, über die Ufer zu treten. In den vergangenen vier Wochen sind 200 mm Niederschläge über der westschwedischen Region gefallen. Damit hat sich der Wasserstand im Finjasjö verdreifacht und liegt bei 45, 35 m über dem Meeresspiegel. Rettungsmannschaften arbeiten an der Verstärkung der Dämme und der Wellenbrecher. Ansonsten hoffe man auf besseres Wetter, erklärte ein Sprecher. Für die kommenden vier Tage hat der meteorologische Dienst ein vorläufiges Ende der Niederschläge vorausgesagt.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista