EU-Subventionen für Norrbotten

Die Europäische Kommission hat Fördergelder von rund 40 Millionen Euro für Nordskandinavien bewilligt. Die Gelder sollen für die grenzüberschreitende Entwicklung der Wirtschaft und der Infrastruktur sowie für Umweltprojekte eingesetzt werden. Empfänger sind die schwedische Provinz Norrbotten, die finnischen Gebiete Lapplands sowie die norwegische und russische Grenzregion.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista