Wirtschaftsminister trifft Conti

Die Gespräche zwischen Wirtschaftsminister Björn Rosengren und Vertretern des Reifenherstellers Continental sind offenbar ergebnislos verlaufen. Man bemühe sich um gemeinsame Lösungen zur Rettung der Arbeitsplätze in Gisslaved, erklärte Heimo Prokop, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Conti nach den Gesprächen in einem Radio-Schweden-Interview. Die Partner wollten die Verhandlungen darüber jedoch untereinander und nicht über die Medien führen.
Die schwedische Regierung hatte den deutschen Reifenhersteller wegen der Schließung seiner Fabrik in Gisslaved scharf kritisiert.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista