Kaffe keine Bedrohung für Ungeborene

Mässiger Kaffekonsum stellt keine Bedrohung für das ungeborene Leben dar. Das hat jetzt eine schwedische Studie herausgefunden, die 900 schwangere Frauen zu ihren Lebensgewohnheiten befragt hat. Dabei kam heraus, dass zwei bis drei Tassen Kaffe oder koffeinhaltige Getränke pro Tag das das ungeborene Leben weder schädigen noch das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista