Euro-Einführung: Experten warnen vor Konjunktureinbruch

Ein größerer Überschuss bei den öffentlichen Finanzen und kurzfristige Steuererhöhungen zur Dämpfung des Konjunkturrückgangs: das sind die Empfehlungen einer Regierungskommission für den Beitritt Schwedens zur Europäischen Währungsunion. Nach dem Zeitplan der schwedischen Regierung könnte die Schwedenkrone bereits im Jahr 2005 durch den Euro ersetzt werden. Da die Zinspolitik dann auf die Europäische Zentralbank übergeht, könnte Schweden nicht mehr durch Abwertung der Krone auf Konjunktureinbrüche reagieren.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista