Lebenslänglich für Tochtermörder gefordert

Im Prozess um die Ermordung von Fadime Sahindal hat die Staatsanwaltschaft heute lebenslange Haft für Rahmi Sahindal gefordert. Staatsanwältin Anne Sjöblom bezeichnete seine Tat als zielstrebig und kaltblütig. Der Schwede kurdischer Abstammung hatte am 21. Januar seine Tochter Fadime erschossen und die Tat danach gestanden. Als Motiv gab er die moderne schwedische Lebensweise seiner Tochter an, die nicht der kurdischen Tradition entsprach. Das Urteil soll am 3. April fallen.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista