Behinderte Kinder werden gemobbt

Kinder mit Funktionsstörungen und Behinderungen werden in Schwedens Schulen massiv gemobbt. Dies zeigt ein Bericht des Kinder-Ombusdmanns. Demnach werden nahezu dreissig Prozent der Betroffenen in der Schule gehänselt. Ein Fünftel der behinderten Kinder gab an, vereinzelt oder mehrfach von den Mitschülern geschlagen worden zu sein. So genannte Problemkinder würden darüber hinaus zunehmend von gemeinsamen Unternehmungen wie Ausflügen ausgeschlossen, heisst es in dem Bericht.

Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista