Medizin per Internet und Telefon

Seit heute können die Bewohner in Hässleholm und Malmö Medizin via Telefon und Internet zu kaufen. Die bestellten Waren werden durch Boten für eine Gebühr von 75 Kronen ausgeliefert. Der Service gilt jedoch nicht für rezeptpflichtige Arzneien. Auch für schnelle Hilfe eignet sich das neue System noch nicht, da die Lieferzeit bis zu zwei Tage beträgt. Bis zum Juni soll jedoch die gesamte südschwedische Provinz Schonen an das System angeschlossen sein. Zielgruppe sind vor allem ältere und gehbehinderte Personen.

Dieter Weiand