Gespräche mit Arbeitsmarktpartnern

Ministerin über Krankenstand besorgt

Die stark steigende Zahl von Krankschreibungen wird den Haushalt der staatlichen Versicherungskassen enorm höher belasten. Sozialversicherungsministerin Annika Strandhäll leitet deshalb am heutigen Montag eine Reihe von Gesprächen mit den Partnern auf dem Arbeitsmarkt ein.

Die Krankschreibungen haben in den letzten Jahren um gut die Hälfte (55 Prozent) zugenommen und werden den Haushalt der Versicherungskasse in diesem Jahr zusätzlich umgerechnet weit über 300 Millionen Euro kosten.

Die Zunahme der Krankschreibungen beruht zum Großteil auf immer mehr festgestellte psychischen Störungen, so eine Expertin der Versicherungskasse im Schwedischen Rundfunk. Die Lage sei ernst zu nehmen und die Entwicklung beunruhigend, so Ministerin Strandhäll. Die Gesundheitsfürsorge der Unternehmen müsse gestärkt werden. Arbeitgeber, Behörden und Arbeitnehmer müssten gemeinsam dazu beitragen, um die Entwicklung zu bremsen, so die Ministerin.