Beschluss: Smartphone-Ausspähung ungesetzlich

Schwedische Städte dürfen nicht die Bewegungen ihrer Besucher ausspähen.

Die Datenschutzbehörde hat am Montag bestimmt, dass die Erfassung und Aufzeichnung von Bewegungen über Smartphone-Signale nicht rechtens sei. Die mittelschwedische Stadt Västerås hatte in der Innenstadt ein entsprechendes System mit etwa 20 Sensoren errichtet, mit dem über WLAN-Suchsignale aufgezeichnet werden soll, wie sich Personen durch die Stadt bewegen. Individuelle Personenangaben werden laut Angaben der Stadt nicht aufgezeichnet. Dennoch entschied die Datenschutzbehörde, dass die Erfassung gegen Bestimmungen zur Nutzung personenbezogener Daten verstoße.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista