Atomkraft

Noch ein Atommeiler früher vom Netz?

Ein weiterer schwedischer Kernreaktor soll vorzeitig außer Betrieb genommen werden.

Energiekonzern Eon hat am Dienstag angekündigt, die Vorbereitungen für die Abstellung von Reaktor 2 im KKW Oskarshamn anzuregen. Eon ist Haupteigentümer des Atomkraftswerks an der schwedischen Südostküste. Es fehle an wirtschaftlichen Voraussetzungen, um den Betrieb nach 2020 weiterzuführen, so Eon in einer Pressemitteilung.

Auch die vorzeitige Abwicklung von Reaktor 1 in dem KKW wurde bereits bekanntgegeben. Außerdem hatte der Energiekonzern Vattenfall angekündigt, im Atomkraftwerk Ringhals in Westschweden die Reaktoren 1 und 2 fünf Jahre früher als geplant abzuwickeln.

Ob es wirklich zu einer früheren Abschaltung in Oskarshamn kommt, muss sich aber zeigen, denn auch der finnische Energiekonzern Fortum ist an dem KKW beteiligt. Gegenüber der Nachrichtenagentur TT sagte Tiina Tuomela von Fortum, dass eine Fortsetzung des Betriebs von Reaktor 1 und 2 wünschenswert wäre.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista