15-jährige Vermisste aufgetaucht - in Syrien

Ein junges Mädchen, das Ende Mai als vermisst gemeldet worden war, hat sich nach Homs in Syrien abgesetzt.

Das meldet die Nachrichtenagentur TT unter Verweis auf die Tageszeitung Aftonbladet. Die 15-Jährige habe demnach ihre Mutter angerufen und mitgeteilt, dass sie gemeinsam mit ihrem Freund über die Türkei nach Syrien gereist sei, wo sich der Freund den mit Al Qaida verbandelten Al Nusra-Brigaden anschließen wolle. Eine Vielzahl junger Menschen in Schweden sind nach Syrien gereist, um sich islamistischen Terrorgruppen, so dem Islamischen Staat (IS) anzuschließen. Zum Jahreswechsel wurde die Zahl der schwedischen Terror-Reisenden vom Staatschutz mit rund 300 angegeben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista