Arbeitsmigration unter der Lupe

Die Arbeitsmigration nach Schweden muss stärker kontrolliert werden. Die Gefahr der Ausnutzung von Arbeitskräften sei groß, hat Justiz- und Migrationsminister Morgan Johansson betont.

In einem Gastartikel für die Tageszeitung Dagens Nyheter schreibt der sozialdemokratische Politiker, im Bereich der Arbeitsmigration müssten "ordentliche Zustände" herrschen. Die Regierung werde daher eine Untersuchung mit dem Ziel in Auftrag geben, die Position der Arbeitsmigranten zu stärken. Zu den Vorschlägen in diesem Rahmen gehören verstärkte Kontrollen der Arbeitgeber.

Schweden hatte 2008 neue Regeln für die Arbeitsmigration eingeführt. Demnach obliegt es den Arbeitgebern, bei Bedarf Arbeitskräfte aus Ländern außerhalb der EU zu rekrutieren. In den vergangenen Jahren waren wiederholt Fälle bekannt geworden, bei denen die Arbeitskräfte zum Lohndumping eingesetzt oder gar um Lohn geprellt worden waren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista