Isabella Lövin
Für Isabella Lövin ist Steuerflucht ein zentrales Problem der Entwicklungsländer (Foto: TT)
UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung

Schweden macht sich für nachhaltige Ziele stark

Schweden will auf der Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung in Addis Abeba die Themen Frauenrechte sowie Steuer- und Kapitalflucht hervorheben.

Die schwedische Delegation ist am Montag unter der Leitung von Ministerpräsident Stefan Löfven mit Vorschlägen zur Eindämmung von Steuerflucht in der äthiopischen Hauptstadt eingetroffen. Entwicklungshilfeministerin Isabella Lövin sagt der Tageszeitung Dagens Nyheter, um den armen Regionen besser helfen zu können, müsse sichergestellt werden, dass die dazu beabsichtigen Mittel auch bei den bedürftigen Menschen ankämen.

Dies sei ein wichtiger Schritt für eine nachhaltige Entwicklung. Auf der Liste der wichtigen Punkte stehen für Schweden darüber hinaus eine ökologische Wirtschaft und die globale Gleichstellung von Frauen, so Lövin. Die Konferenz der Vereinten Nationen von Montag bis Donnerstag soll in 17 Punkten die Entwicklungsziele vorbereiten, die dann im September in New York auf einem UN-Sondergipfel verabschiedet werden sollen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista