Menschenrechte

Menschenrechts-Auszeichnung an Kolumbianerin

Der schwedische „Per-Anger-Preis“ wird in diesem Jahr an die kolumbianische Menschenrechtsaktivistin Islena Rey Rodríguez für ihren Einsatz gegen Gewalt und Übergriffe verliehen.

Rey Rodríguez ist Mitgründerin eines Forums für Menschenrechtsorganisationen und Gewerkschaften und stellt juristischen Beistand bei Menschenrechtsverletzungen bereit. Mehrere Mordattentate sind auf Rey Rodríguez verübt worden.

Die schwedische Regierung stiftet den „Per-Anger-Preis“, der vom Forum für zeitgenössische Geschichte verliehen wird. Die Auszeichnung wird an Personen vergeben, die „mit großem Mut, viel Initiative und ohne eigenen Profit für die Demokratie und Menschenrechte eintreten.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista