En polisbil under utryckning. Foto: Erik Mårtensson/TT
Die Polizei nahm die beiden Männer fest Foto: Erik Mårtensson/TT

Brandanschlag auf Asylunterkunft verhindert

Die Polizei von Borlänge in Mittelschweden hat einen wahrscheinlichen Brandanschlag auf eine Asylunterkunft verhindert.

In den frühen Morgenstunden waren zwei Männer stark betrunken und mit Benzinkanistern vor der Einrichtung aufgetaucht und hatten damit gedroht, Feuer zu legen, teilt die Polizei mit. Die beiden Männer im Alter von 25 und 26 Jahren wurden wegen Verdachts auf Vorbereitung zur Brandstiftung festgenommen. Die Asylunterkunft in Borlänge hat nach dem Vorfall die Sicherheit verstärkt. In der Einrichtung leben etwa 140 Asylbewerber.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista