Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Gävle

Bombendrohung nach Kritik an Imam

Publicerat torsdag 10 september 2015 kl 13.16
Gefle Dagblad (Foto: Screenshot Gefle Dagblad)
Polizei bewacht die Redaktionsräume (Foto: Screenshot Gefle Dagblad)

Gegen die Zeitung Gefle Dagblad ist am Donnerstag eine Bombendrohung gerichtet worden.

Das berichtet die Nachrichtenagentur TT. Die Drohung war demnach gegen 10:30 Uhr telefonisch von einer jungen Frau vorgebracht worden, die sich empört über die Berichterstattung geäußert hatte.

In einem Artikel in der Donnerstagsausgabe hatte die Zeitung über die Große Moschee in Gävle und einen Imam berichtet, der laut Chefredakteurin Anna Gullberg als "derjenige Imam gilt, an den sich die Militanten in Schweden wenden". 

Das Redaktionsgebäude steht jetzt unter Polizeischutz. Die Redaktion hat sich für den Verbleib im Gebäude entschieden. Selbstverständlich seien die Mitarbeiter beunruhigt, sagte die Chefredakteurin. Den Artikel zu entfernen, komme aber nicht in Frage.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".