Micael Bydén (hier mit Verteidigungsminister Peter Hultqvist; Foto: Henrik Montgomery/TT)
Micael Bydén (hier mit Verteidigungsminister Peter Hultqvist; Foto: Henrik Montgomery/TT)
Militärführung

Neuer Oberbefehlshaber der Streitkräfte

Der bisherige Luftwaffenchef Micael Bydén wird neuer Oberbefehlshaber der schwedischen Streitkräfte.

Dies teilten die Streitkräfte am Freitag mit. Demnach wird Bydén ab Oktober Sverker Göranson ablösen.

Auf einer Pressekonferenz sagte Bydén, er werde sein Augenmerk auf die Rekrutierung von Personal für die Streitkräfte richten. Er betonte, die neue sicherheitspolitische Lage schaffe für die Streitkräfte neue Voraussetzungen. Eine moderne schwedische Verteidigung sei von großer Bedeutung.

Micael Bydén ist 51 Jahre alt. Er begann seine militärische Laufbahn als Pilot bei den Streitkräften und hat unter anderem die Helikopterflotille geleitet. Mit Bydén trete "ein Krieger" als Oberbefehlshaber an, urteilte Svenska Dagbladet. Hinter Bydén liegen zehn Jahre als aktiver Kampfpilot. Er war unter anderem Stabschef in Afghanistan. Die Luftwaffe hatte er seit 2012 befehligt. 

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista