SJ Nattåg. Foto: SVT
Bald kommt man nicht so oft schlafend nach Nordschweden (Foto: SVT)
SJ spart

Nachtzüge aufs Abstellgleis

Die staatliche Eisenbahngesellschaft SJ plant die Einstellung zahlreicher Nachtzüge von Stockholm nach Nordschweden.

Wie die Tageszeitung Dagens Nyheter berichtet, sollen drei von vier Nachtverbindungen in die Provinz Jämtland außerhalb der Hauptreisezeit eingestellt werden. Das Interesse der Fahrgäste sei einfach zu gering, so ein Sprecher von SJ. Die Entscheidung wird vom Bürgermeister des Wintersportortes Åre bedauert.

Er habe Verständnis dafür, dass SJ Gewinne einfahren wolle, gleichzeitig dürfe man jedoch nicht das Entwicklungspotential zahlreicher Regionen in Nordschweden außer Acht lassen, so der Bürgermeister. Der Landrat der Region Jämtland-Härjedalen will sich mit Vertretern der Wirtschaft für eine Beibehaltung der Nachtzüge einsetzen. Ansonsten sei eine weitere Ausdünnung durch die Landflucht nicht weiter aufzuhalten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista