Foto: Jessica Gow/TT, Sven Hoppe/AP, Matthias Schrader/AP
Anna Kinberg Batra will übfer Grenzkontrollen reden (Foto: Jessica Gow/TT, Sven Hoppe/AP, Matthias Schrader/AP)
Verständnis für Deutschland

Konservative bringen Grenzkontrollen ins Spiel

Schweden sollte darüber nachdenken, dem Beispiel aus Deutschland zu folgen und vorrübergehende Grenzkontrollen einführen.

Die Vorsitzende der Konservativen, Anna Kinberg Batra, betont gegenüber dem Schwedischen Rundfunk, dass die Lage zurzeit auch in Schweden extrem sei. Um mehr Übersicht über den Prozess zu haben, sollte die Regierung daher die Einführung von Grenzkontrollen erwägen, so Kinberg Batra am Montag.

Die Vorsitzende der Konservativen äußerte auch Verständnis für Deutschland, das am Tag zuvor angekündigt hatte, die Grenzen zu schützen.

Ministerpräsident Stefan Löfven sieht jedoch derzeit keinen Handlungsbedarf. Die Behörden gäben keine Hinweise darauf, dass die Situation nicht hantierbar sei und es solcher Kontrollen bedürfe, so Löfven.

Auch der Vorsitzende der Linkspartei, Jonas Sjöstedt, lehnt Grenzkontrollen ab. Dazu gebe es bisher keinen Grund, so Sjöstedt, der gleichzeitig der Hoffnung Ausdruck gab, dass man innerhalb der EU bald eine Lösung finden werde, um die Flüchtlinge zu verteilen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista