Ubåt. (Inte den ubåt som hittats). Foto: TT
Wer befindet sich offiziell und legal in Schweden? (Foto: TT)
Luftraumverletzungen

Schwedens Territorium unter Druck

Die Zahl der Verletzungen schwedischen Territoriums hat in den letzten Jahren stark zugenommen.

Verteidigungsminister Peter Hultqvist will das Meldesystem offener gestalten und die Eindringlinge schneller offen beim Namen nennen. Nach Angaben der Tageszeitung Dagens Nyheter wurde im Laufe dieses Jahres schwedischer Luftraum oder Gewässer bereits 10 Mal verletzt – am häufigsten davon durch russisches Militär. Im gesamten Vorjahr lag die Zahl der Vorfälle bei 13, im Jahr 2011 bei 3.

Jetzt soll die Geheimhaltungsstufe bei derartigen Vorfällen gelockert werden. Die Streitkräfte müssten dann innerhalb weniger Stunden den Vorfall melden. Schweden folge mit dieser neuen Praxis dem finnischen Vorbild, so der Verteidigungsminister. Die Regierung möchte auf diese Weise auch Spekulationen verhindern und so bald wie möglich ein Bild darüber liefern, was eigentlich geschehen ist, so Hultqvist.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista