Ensamkommande flyktingbarn på Clarabo i Årjäng. Foto: Jenny Tibblin/Sveriges Radio
Diese Jungen sind im Heim "Clarabo" in Årjäng untergekommen (Foto: Jenny Tibblin/Sveriges Radio)
Prognose der Einwanderungsbehörde

Mehr minderjährige Flüchtlinge ohne Begleitung

Schwedens Einwanderungsbehörde rechnet in diesem Jahr mit deutlich mehr minderjährigen Flüchtlingen ohne Begleitung als 2014.

Die Behörde geht nach Angaben des Schwedischen Rundfunks in diesem Jahr von 12.000 Kindern aus, die ohne Familienangehörige Asyl in Schweden beantragen werden. Das wären rund 5.000 mehr als im Vorjahr.

Damit wächst auch die Herausforderung der Städte und Gemeinden, die für Unterbringung, Versorgung und Schulgang dieser Kinder sorgen müssen. Dies bestätigt eine Sprecherin eines Heimes für diese Kinder. Es werde, immer schwieriger, Unterkünfte zu finden, erklärt sie.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista